Solarförderung in Deutschland

1. Wer erhält Solarförderung?

Antragsberechtigt für Solarförderung im Programm „Solarstrom erzeugen“ sind Träger von Investitionsmaßnahmen in die Errichtung, die Erweiterung oder den Erwerb von kleineren Photovoltaik-Anlagen (z.B. private und gemeinnützige Antragsteller, Freiberufler, Landwirte), deren Anlagen die Anforderungen des EEG erfüllen.

Anlagen mit einem Kreditbedarf von mehr als 50.000 EUR sowie Anlageninvestitionen von gewerblichen Unternehmen können im ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm und KfW Umwelt- Programm mitfinanziert werden.
Kommunen und kommunalen Unternehmen können zur Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen das KfW-Infrastrukturprogramm nutzen.

Los geht's! Starten Sie Ihren kostenlosen Solaranlagen Preisvergleich!
Jetzt Angebote von Solar-Fachbetrieben anfordern


2. Für was erhält man Solarförderung?

Folgende Maßnahmen erhalten Solarförderung:

  • die Installation einer Photovoltaikanlage
  • die Erweiterung einer Photovoltaikanlage
  • der Kauf einer Photovoltaikanlage
  • der Erwerb eines Anteils an einer Photovoltaikanlage im Rahmen einer GbR
    einschließlich der Ausgaben für:
    - Messeeinrichtungen
    - Planung
    - Montage und
    - die notwendigen Netzanschlüsse (sofern vom Investor zu tragen)

Installation bedeutet hierbei: Bau einer Anlage aus neuen Komponenten.
Erweiterung bedeutet hierbei: Ausbau einer bestehenden Anlage mit neuen Teilen.
Kauf bedeutet hierbei: Erwerb einer kompletten bestehenden Anlage.
Für die Errichtung einer Anlage aus gebrauchten Teilen sowie den Ausbau mit
gebrauchten Teilen wird kein Kredit gewährt.
Die Photovoltaikanlage kann auf dem Haus oder einer freien Fläche errichtet werden.
Nicht mitfinanziert werden Beteiligungen an juristischen Personen des privaten Rechts (z. B. Kapitalbeteiligung an einer "Solarfonds" GmbH & Co. KG) sowie gebrauchte Solaranlagen.


3. Wie erhält man Solarförderung

Sie erhalten ein zinsgünstiges Darlehen zur Errichtung der Photovoltaikanlage. Der
Finanzierungsanteil kann bis zu 100 % der förderfähigen Kosten betragen, max. 50.000,- EUR. Die Auszahlung erfolgt zu 96 %.
Die Kreditlaufzeit beträgt in der Regel bis zu 20 Jahren bei mind. 1 und max. 3 tilgungsfreien Anlaufjahren. Die Beantragung einer Kreditlaufzeit von bis zu 10 Jahren mit mind. 1 und max. 2 tilgungsfreien Anlaufjahren ist ebenfalls möglich.
Die Abruffrist des Darlehens beträgt 1 Jahr.
Die Zinsfestschreibung beträgt wahlweise 5 oder 10 Jahre. Der Zins wird bei Zusage oder Antragseingang festgelegt, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt der Zinssatz für den Kreditnehmer günstiger ist; während der tilgungsfreien Anlaufjahre werden lediglich die Zinsen vierteljährlich auf den abgerufenen Kreditbetrag berechnet. Die Tilgung erfolgt nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre in vierteljährlichen Annuitäten.
Eine außerplanmäßige Tilgung des Darlehens ist jederzeit auch in Teilbeträgen kostenfrei möglich.

4. Welche Voraussetzungen gibt es für Solarförderung?


Der Kreditantrag muss vor Beginn des Solar-Vorhabens gestellt werden.
Ausgeschlossen sind Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener
Vorhaben.

5. Sind Mittel aus dem Programm kumulierbar?


Die Mitfinanzierung der in diesem Programm geförderten Photovoltaik-Anlage aus anderen KfW- oder ERP-Programmen ist nicht möglich. Die Kombination eines Kredites aus diesem Programm mit anderen Fördermitteln (z.B. Kredite oder Zuschüsse) ist möglich, sofern die Summe der Förderungen die Summe der Aufwendungen nicht übersteigt.

6. Wie beantrage ich die Fördermittel?


Die Darlehen werden bei den örtlichen Kreditinstituten (Hausbanken) beantragt.
Der Antrag ist mit dem bei den Kreditinstituten vorrätigen Formular (KfW 141660) vor Beginn des Vorhabens bei der Hausbank zu stellen. Als Programmnummer ist 140 anzugeben.
Ein Verwendungsnachweis gegenüber der KfW ist nicht erforderlich. Bitte legen Sie die Rechnungen Ihrer Bank vor. 

Erfahrungen von anderen Besuchern


Von: H. Lenk am 15-04-2012
Leipzig

„Sicherlich haben wir vor der Anschaffung einer Photovoltaikanlage über eine Förderung nachgedacht. Einige Ideen haben wir hier gesammelt und uns dann direkt bei den Banken und Organisationen über die Kosten informiert. Über solar-photovoltaik-angebote.de haben wir dann die perfekte Solar- und Photovoltaikfirma für unseren Solarauftrag gefunden.“
Beurteilung: 8/10


Von: T. Oster am 30-04-2012
Hannover

„Solarförderung, umweltbewusste Energie und Unabhängigkeit von den örtlichen Energieerzeugern. Das sind genug Gründe, um eine Solar- oder Photovoltaikanlage installieren zu lassen! Über solar-photovoltaik-angebote.de haben wir dann eine tolle Solar- und Photovoltaikfirma gefunden.“
Beurteilung: 10/10


Gesamturteil 
8.7 von 10, gemessen anhand von 57 Beurteilungen. 

Los geht's! Starten Sie Ihren kostenlosen Solaranlagen Preisvergleich!
Jetzt Angebote von Solar-Fachbetrieben anfordern